Warum?

Warum eine weitere Reiseseite, die eine Reise mit dem Wohnmobil durch Amerika beschreibt?

So oft habe ich schon Reiseberichte oder auch Natursendungen im Fernsehen mit Begeisterung verfolgt. Überall werden wunderschöne Landschaften gezeigt, meist menschenleer bei bestem Licht.

Ist so die Realität?

Wie schockiert sind wir dann, wenn wir vor einem berühmten Nationalpark als 20zigster in der Schlange vor dem Einlass stehen?
Oder der Sonnenuntergang am Delicate Arch mit den 500 anderen Touristen, die auf den perfekten Moment warten und sich über die Asiaten mit Selfiestick aufregen?

Was machen wir, wenn tagelang schlechtes Wetter ist?

Ich möchte mit dieser Seite eine andere Sichtweise aufzeigen, nämlich reale Fotos der vorgefundenen Gegebenheiten. Und vielleicht trotzdem zu zeigen, dass es schön ist, auch wenn es nicht so perfekt aussieht wie im Hochglanzreiseführer