/ Januar 31, 2018/ Mexiko/ 0Kommentare

Früh hat uns die Straße wieder, morgens ist es nicht so heiß.
Immer noch schmal, immer noch viele Schlaglöcher.

An ein paar Plätzen kann man halten, alles ist voll mit alten Reifen. Der Müll ist etwas weniger geworden, aber immer noch vorhanden.

Viele Raubvögel, darunter auch ein Geier, sie freuen sich über tierische Reste auf der Fahrbahn.

Es geht endlose km nur durch Landschaft, kein Haus, kaum Verkehr.
Die Kakteen werden weniger, dafür mehr der eigenartigen Bäume.
Ein kurzes Stück Straße macht Hoffnung, breiter und keine Schlaglöcher – leider nur 20 km. Dann ist der alte Zustand wieder da, aufpassen. Entgegenkommende LKW und plötzlich auftauchende Riesenlöcher.

Ein paar Ansammlungen von Häusern, dann kommt endlich Guerrero Negro. Vorher noch die Säuberung, 20 MX$ für einmal Einsprühen. Die Frage nach Obst und Gemüse ignorieren wir.
Wir fahren direkt auf den RV Park Malarrimo, machen die Klappe und alle Fenster auf und relaxen. Da wir an den Strand zum Ojo Liebre fahren wollen, müssen wir vorher entsorgen und frisches Wasser tanken. So sind wir dann unabhängig.

Der Platz ist ruhig, wir haben eine Bank und einen Schattenbaum neben uns, das Internet ist allerdings sehr langsam. Aber immerhin.
Nach einem kurzen Schläfchen laufen wir über die Hauptstraße und essen in einem kleinen Laden eine Torta mit Fleisch, sehr lecker und viel zu viel. Insgesamt 145 MX$ mit 2 Cola, sehr preiswert.
Auf dem Rückweg der rote Vollmond – auch eine Gruppe Motorradfahrer aus dem Hotel bewundert ihn.

km gefahren: 225
gelaufen: 4,7
Übernachtung: Hotel und RV Park Malarrimo, 215 MX$
Wasser ( unklar, ob trinkbar, ausserdem wird gebeten den Tank nicht zu füllen, Wasser ist rationiert), Entsorgung.
27.96839°N 114.03006°W

Hinterlasse eine Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie sollten das verwenden HTML Schlagworte und Attribute: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>
*
*