/ Juni 29, 2017/ Kanada/ 0Kommentare

Der Wettergott hat uns erhört, die Sonne kam wieder zum Vorschein.
Vor den Mücken sind wir ganz schnell geflüchtet, Tür hinten auf und vorne wieder rein. Dann erst einmal die überlebenden Moskitos von gestern gekillt.
Eigentlich hatten wir uns für heute wieder ein nettes Boondocking Plätzchen am Fluss ausgesucht, aber die Straße war so schnurgerade und leer, dass wir zu schnell da waren.

Außer Steigungen und Gefälle, ein paar Rehen und Warnschildern hatte die Landschaft wenig zu bieten. Wir hätten noch an dem ein oder anderen See anhalten können, aber auch davon hatten wir erst einmal genug.

Später nahm der Verkehr zu, viele Lkw. In dieser Gegend wird Erdöl- und gas gefördert, die Nebenstraßen bestanden aus Lehm und führten nur zu Förderstationen.

Im nächsten großen Ort, Grande Prairie, war wieder Waschtag und Internet angesagt. Es ist schon toll, wenn man eine Waschmaschine und den passenden Trockner mit der gesamten Wäsche von 2 Wochen füllen kann. Eine Stunde später ist alles erledigt.
Danach zu Walmart, surfen und lecker essen.

Vielleicht reicht das Internet auch noch dazu, die Homepage zu aktualisieren.
Und ich stelle fest, dass eine Campsite auf dem schönsten Platz nicht besser ist als das Stehen auf dem Walmart Parkplatz, wenn man wegen der Mücken nicht vor die Tür kann 😉

km gefahren: 376
gelaufen: 1

Hinterlasse eine Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie sollten das verwenden HTML Schlagworte und Attribute: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>
*
*