28.12.17 Valley of Fire

/ Dezember 28, 2017/ Süd-West, USA/ 0Kommentare

Heute wollen wir zu den White Domes, also nicht zu spät los fahren. Der Campground war voll, selbst spät kamen noch Leute.
Und anscheinend sind Ferien, viele Kinder. Auch der Ausflugsverkehr von Las Vegas kommt gegen Mittag.
Am Parkplatz Fire Wave ist auch schon reger Betrieb, auf dem Parkplatz vom Visitor Center steht ein einsames Bighorn Schaf.

Wir parken an den White Domes, laufen von dort in den Canyon runter.

Was soll man zu diesem Wahnsinn der Natur sagen?

Diese Farben in der Natur sind unvorstellbar, wie von einem fremden Planeten.
Da wir den Canyon über die Straße hinweg weiter laufen und nicht dem offiziellen Trail folgen, sind wir alleine. Auch auf dem ersten Teil war so früh nicht allzu viel los.

Aber an der Fire Wave sind es wieder Heerscharen, wieder viele schnatternde Asiaten, die sich kaum für die Landschaft, sondern nur für Fotos von sich vor Felsen interessieren 😡. Wenn sie wenigstens still wären!

Interessanter als die mittlerweile abgetretene Wave, die auch noch voll Sand liegt, sind die Strukturen der Umgebung.

Wieder die Straße querend, an der Fire Cave vorbei, zurück zum Kaolin Slot Canyon. Und wieder sind wir alleine.

Erst auf dem offiziellen White Domes Loop sind wieder Leute unterwegs.

Dann noch ein Abstecher zum Fire Canyon, an der Straße weglos zu den Arches.

Auf dem Rückweg dumpen, dann leider ohne Sonne auf dem Campground. Andere Womos ziehen erfolglos ihre Kreise, es ist alles belegt.
Und der erste Generator brüllt neben uns los 😡, aber im BiMo ist es ruhig – machen wir halt die Musik lauter 😉.

km gefahren: 31
gelaufen: 8,8
Übernachtung: Arch Rock CG

Hinterlasse eine Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie sollten das verwenden HTML Schlagworte und Attribute: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*
*