27.10.17 Wild Horse Canyon – kein Loop

/ Oktober 27, 2017/ Süd-West, USA/ 0Kommentare

Wir schlafen relativ lange, die Sonne wärmt noch nicht. Dann fahren wir das kurze Stück über Asphalt zum Trailhead Little Wild Horse Canyon.

Geplant haben wir die Loop, 8 ml über beide Canyons. Auf der Infotafel „there can be water in the canyons“ – mal abwarten.
Erst geht es durch eine breite Wash, dann gabeln sich die Wege. Rechts Horse, links Bell Canyon.

Wir laufen in den Little Wild Horse Canyon, wunderschön. In der Mitte sehr eng und verschlungen, abgeschliffene Steine. Colani? Wir fragen entgegenkommende Hiker nach Wasser – yes, there is. Die meisten sind dort umgedreht.

Auch wir drehen dort um, Michael hat keine Lust auf nasse Füße, außerdem wissen wir nicht, ob nicht noch mehr kommt. Vor uns ein Paar mit Hund, dieser ist nicht dazu zu bewegen, durch das Wasser zu laufen. Er muss getragen werden 😃.

Aber auch der Rückweg ist schön, anderer Blickwinkel.

Danach laufen wir in den Bell Canyon, obwohl direkt daneben, doch wieder total anders.

Viel eckiger, viele Mauselöcher. Hier ist auch öfter klettern angesagt.
Nach einer Weile drehen wir um, jetzt wäre der Loop zu weit.

Auf dem Rückweg entscheiden wir uns für ein Boondocking Plätzchen, traumhafte Aussicht in der Abendsonne. Hier stehen einige Trailer und Zelte, aber durch die Goblins hat jeder seine eigene Site.

Ausgiebige Dusche, Spaghetti Bolognese und den Abendhimmel bewundern.

Später kommen noch einige Autos vorbei, auch wir bekommen noch einen Nachbarn. Solange kein Generator brüllt ….. 😡.

km gefahren: 27
gelaufen: 9,6
Übernachtung: Boondocking an der Wild Horse Road.
Traumhaftes Panorama, Feuerstellen. Einige Plätze im Umkreis an der Straße
38.57392°N 110.76610°W

 

Hinterlasse eine Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie sollten das verwenden HTML Schlagworte und Attribute: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*
*