26.12.17 Lake Mead

/ Dezember 26, 2017/ Süd-West, USA/ 0Kommentare

Wir hatten wieder bei der Buchung des Hotels in Las Vegas unsere Langsamkeit unterschätzt, eigentlich hätten wir noch 3 Tage länger bis dorthin gebraucht. So müssen wir wieder zurück fahren, das Valley of Fire muss noch sein.
Aber erst noch einkaufen, was auch wieder länger dauert als gedacht.
Auch der Weg durch Las Vegas zieht sich, bis wir endlich auf der North Shore Road sind.

Eine erste Suche nach einem Stellplatz am Lake Mead scheitert an einer zu schlechten Piste, sandig und hoppelig, wir drehen um.
Aber als Frühstücksplatz gut geeignet.

An den Petrified Dunes laufen wir den kleinen Trail – hier könnte man wieder endlos durch die Formationen klettern. Viele Arches, viele Löcher in den Felsen. Aber wir sind nach der Las Vegas Tour zu schlapp. langsam laufen geht mehr auf die Knochen als wandern. Mein Knie tut weh 😡.

Später am Stewart Point ein schöner Stellplatz mit Aussicht auf den Lake Mead – auch wenn wir laut Karte schon in ihm drin stehen.

Kaum aus der Stadt raus, treffen wir auch wieder auf freundliche Menschen, die uns den schönsten Platz empfehlen.
Ein Feierabendbier bei Sonnenuntergang, und dann freuen wir uns auf unser gemütliches Zuhause im BiMo.
Gut Essen (Bandnudeln mit Spinat und frischem Lachs), Brot backen und die Fotos der letzten Tage bearbeiten.
Endlich wieder im eigenen Bett!

km gefahren: 105
gelaufen: 3,1
Übernachtung: Boondocking Lake Mead, Stewarts Point
nur gute Aussicht und Ruhe
36.37509°N 114.39423°W

Hinterlasse eine Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie sollten das verwenden HTML Schlagworte und Attribute: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*
*