26.11.17 on the Way – Cuba

/ November 26, 2017/ Süd-West, USA/ 0Kommentare

Der Campground ist heute morgen recht leer, wahrscheinlich ist für die Amerikaner das lange Wochenende vorbei und alle müssen nach Hause.
Wir entsorgen und fahren zum Visitor Center, um Wasser zu tanken. Auch dort ist im Gegensatz zu gestern nichts mehr los.
Und nun wieder die Gravelroad zurück auf die 550.
Auf dieser Seite der Straße ist die Wash asphaltiert, wenn sie auch leicht beschädigt ist. Am schönsten fand ich das Schild „slow down“ – wie schnell soll man hier fahren können?

Die US 550 ist gut ausgebaut, zügig kommen wir voran. Die Landschaft besteht aus Wüste mit Steinformationen, verstreuten Farmen, vereinzelt Vieh und Pferde.

In Cuba, einem verschlafenen Nest kaufen wir ein paar Kleinigkeiten ein – Gemüse ist günstiger als in Farmington.

Abseits der Straße, über einen kleinen Feldweg, erreichen wir unseren Übernachtungsplatz auf BLM Land.
Nur eine Reifenspur führt über die Wiese, trotzdem fährt bis abends dreimal ein Auto an uns vorbei. Wohin bloß?

km gefahren: 140
gelaufen: 1,5
Übernachtung: Boondocking in schöner Umgebung
35.87704°N 106.99483°W

 

Hinterlasse eine Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie sollten das verwenden HTML Schlagworte und Attribute: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*
*