25.08.17 Trockenheit

/ August 25, 2017/ Kanada, Nord-West/ 0Kommentare

Auf der Rückfahrt nahmen wir die kleinen Walks zu den Fällen mit.
Morgens wieder 9 Grad, aber trocken.
Erster Halt: Baileys Chute. Hier springen die Lachse durch die Stromschnellen, zumindest versuchen sie es. Wir haben keinen gesehen, der es geschafft hätte. Aber imposante Sprünge, manche sicherlich 2 Meter. Auch der Walk war schön, durch gemäßigten Regenwald.

Als nächstes Ray’s Farm. Auch hier tolle Landschaft, leider konnte man nur bis zu den verfallenen Gebäuden laufen. Kaum vorstellbar, dass hier 1920 schon eine Farm war. Hartes Leben.

In abgestorbenen Bäumen findet sich eine neue Unterkunft.

Dann kamen zwei Wasserfälle, die Helmcken und Dawson Falls.
Beide sehr hübsch, nette kleine Walks. Viele Wohnmobile mit Deutschen.

Wir hatten jetzt genug Wasser gesehen, den Rest sparten wir uns.
Außerhalb des Parks sollte es noch eine Viewing Plattform für Lachse geben, hier war allerdings nichts zu sehen. Dafür war ew ein netter Rastplatz, so dass wir nicht hungrig einkaufen gehen mussten.
Von Clearwater aus immer weiter Richtung Süden am Thompson River entlang.
Farmen, Kühe, Sandbänke und Treibholz. Hügel am Flussufer, insgesamt eine abwechslungsreiche Strecke, hätte ich nicht erwartet.

Je weiter wir Richtung Kamloops kamen, desto trockener wurde es.

Krasser Unterschied zwischen den bewässerten Gebieten und der Trockenheit. Hier muss es seit Ewigkeiten nicht geregnet haben.
Kamloops war heiß und trocken, außerdem viel Verkehr. Das Abfahren von Highway lockte nicht, wir wollten nur weiter.
Am Kamloops Lake nahmen wir den ersten Provincial Park, Steelhead.

Wir hatten keine Boondocking Möglichkeit unterwegs gesehen, für heute auch genug gefahren.

Viel Betrieb auf dem Platz, obwohl nicht alles belegt war. Viele Kinder, was wir bisher selten gesehen haben.
Am Seeufer Treibholz, das zu kreativen Bauten genutzt wurde. Atmosphäre wie im europäischen Süden, Kinder toben, es wird gegrillt und geplaudert, Musik läuft.
Wir können tatsächlich noch bis halb elf bei offener Klappe sitzen, noch nicht einmal Mücken.

km gefahren: 256
gelaufen: 6,1

 

Hinterlasse eine Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie sollten das verwenden HTML Schlagworte und Attribute: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*
*