/ Februar 24, 2018/ S├╝d, USA

Der Morgen startete mit Nebel – weiterschlafen ­čś┤. Bis dann mal wieder ein Generator anfing zu laufen ­čśí.

Eigentlich wollten wir uns auf einen anderen Platz am Wasser stellen, aber es wurde keiner frei. Wahrscheinlich waren die dort stehenden genau so tr├Ąge wie wir…bleiben wir halt hier stehen.

Wir fuhren zum Parkplatz Bird Island an der Lagune, aber au├čer Pelikanen und Windsurfern war wenig zu sehen.

Der braune Pelikan war lustig anzusehen, er konnte sich im Wind kaum halten und wackelte st├Ąndig. Schien recht vollgefressen zu sein, wollte sich nicht bewegen.

Zur├╝ck zu unserem Campground, Brot backen und fr├╝hst├╝cken.

Danach noch einmal einen langen Strandspaziergang. Windig und bew├Âlkt, aber warm. Bei der letzten Flut wurden viele Dinge an den Strand gesp├╝lt – portugiesische Galeeren, Quallen und sogar Igelfische.

Der verbleibende Strand war heute recht schmal, ich wollte hier wirklich nicht mit dem WoMo stehen.

Zur├╝ck am BiMo duschen, das Salz setzt sich ├╝berall ab.

Abends gab es mal wieder ein leckeres dickes Steak mit Salat.

km gefahren: 4

gelaufen: 5,5

├ťbernachtung: Malaquite Campground