/ Juni 22, 2017/ Kanada, Nord-West/ 0Kommentare

Der Wind hatte nachgelassen, wir fuhren wieder in die Berge.
Sogar Stau hatten wir heute – an den Baustellen sind hier überall die Stoppmännchen.

Jetzt kam Gravelroad, die Forestry Trunk Road, es war aber nicht soviel Betrieb, so dass man gut fahren konnte. Bei Gegenverkehr oder wenn wir überholt wurden, ist kaum noch etwas zu sehen vor Staub.

Über Google Maps hatte ich ein paar hübsche Plätze gefunden, an einem ließen wir uns nieder. Die Anfahrt war etwas holprig, aber BiMo schaukelte sich durch.

Dann standen wir an einem traumhaften Plätzchen, vor uns der Old Man River, umgeben von Wald und Bergen. In National Forests ist es erlaubt, bis zu 14 Tage zu stehen, kostenlos ausserhalb von Campgrounds.

Überall an der Straße sind nette Stellen, wo Trailer oder Zelte stehen. Der Feuerring ist auch vorbereitet, wird aber schonmal missbraucht. Trotzdem sieht man sehr wenig Müll, es wird alles wieder mitgenommen.

Am Nachbarplatz war noch Firewood, das musste natürich noch klein gemacht werden.

Wir machten noch einen kleinen Rundgang um den Platz, dann Essen, Kaffee und Lagerfeuer.

Als wir so bequem saßen, sprach uns ein neu angekommener an, der die Nachbarsite belegt hatte. Shane aus Calgary, fragte nach woher und wohin und bewunderte das BiMo. Er hatte auf seinem Truck Feuerholz aus dem Wald geholt und mit der Kettensäge zerlegt, lud uns auch gleich an sein Feuer ein.
Es war eine nette Unterhaltung und es wurde kühl, also sind wir umgezogen. Es folgte ein lange Nacht mit zuviel Rotwein und einem gigantischen Feuer 🤗.

km gefahren: 47
gelaufen: 4,6

Hinterlasse eine Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie sollten das verwenden HTML Schlagworte und Attribute: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>
*
*