21.12.17 Washington – Red Cliffs Recreation Area

/ Dezember 21, 2017/ Süd-West, USA/ 0Kommentare

Abends komische Geräusche – der Nieselregen klingt so hart? Beim Blick aus der Tür stellen wir fest – es schneit! Der Wind treibt den Schnee so hart, dass es fast wie Hagel klingt.
Aber viel fällt nicht, morgens sind nur ein paar weiße Flecken zu sehen.
Schön ist es aber, wie die roten Felsen so weiß gepudert sind. Richtung Zion sieht es sehr grau aus, hier scheint erst die Sonne, dann zieht es wieder zu.

Heute ist wieder Waschtag, in Washington (bei St. George) fahren wir erst in die Laundry, dann einkaufen. Auf der I15 überholen uns einige Autos, die deutlich schneebedeckter sind. Im Osten muss es mehr geschneit haben.

Das Wetter hat uns einen Strich durch die Pläne gemacht, bei dem Wetter fahren wir die Dirtroad zur Yellow Knoll nicht hoch. Stattdessen zum Red Cliffs Campground, wo wir noch einen kleinen Spaziergang machen können. Es gäbe auch wieder freie Campgrounds, aber hier ist es schön. Man muss nicht um jeden Preis umsonst stehen 😉.

Das Licht ist wieder Wahnsinn, die Felsen leuchten. Hier gibt es einige kleine Trails, vielleicht schaffen wir es morgen noch. Auch Dinosaurierspuren sind zu sehen.

Hier gäbe es genug Feuerholz, das schon geschichtet bereit liegt. Allerdings ist es abends doch recht kühl, und vor allem wieder windig.
Dann doch lieber gemütlich im BiMo sitzen, kochen, duschen, Brot backen.

km gefahren: 45
gelaufen: 4,5
Übernachtung: Red Cliffs Campground, 15$
schöne Plätze in toller Umgehung. Trails sind von hier zu laufen
Wasser (auch im Winter!), Toiletten, überdachte Bänke und Feuerstellen
37.22485°N 113.40596°W

Hinterlasse eine Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie sollten das verwenden HTML Schlagworte und Attribute: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*
*