/ Februar 22, 2018/ Süd, USA/ 0Kommentare

Der fantastische Sonnenuntergang von gestern abend hätte uns schon das Wetter von heute zeigen sollen.

Abends haben wir noch mit der Wlan Antenne das WiFi vom Visitor Center empfangen, dann noch Reiseführer als eBook gekauft und geladen. Sehr praktisch!

Lange saßen wir mit geöffneter Klappe, dann wurde es windig. Über Mexiko (500 m entfernt) sah man schon die Blitze der Gewitter.

Nachts dann heftiger Regen und Blitze, ich habe es verschlafen 😴.

Morgens statt der 28 Grad von gestern nur noch 3 – es steigerte sich noch auf 6. Der Wetterbericht sagte Regen und Gewitter voraus, wir liessen uns Zeit und luden noch einen Reiseführer beim Visitor Center.

Die Fahrt war wieder ereignislos – rauf und runter, Wüste mit Büschen, Schafe und Ziegen.

Einzig die Brücke über den Pecos River, der hier in den Rio Geande fließt, war interessant.

An der Amistad Recreation Area, einem großen grenzüberschreitenden Stausee, konnten wir kostenlos dumpen und Wasser auffüllen.

Ohne den eisigen Wind wäre es hier sogar sehr hübsch gewesen, mehrere günstige Campgrounds sind hier.

Wir fuhren weiter nach Del Rio, wollten eigentlich waschen. Aber das ging nur mit einer Karte, wollten wir nicht extra kaufen.

Weiter zum Walmart, eine dicke Salamipizza zum späten Mittagessen (oder frühem Abendessen).

Internet ist wieder ok, der Platz ist ruhig – bis neben uns ein Truck parkt und den Motor laufen lässt. Nerv 😡.

km gefahren: 97

gelaufen: kaum

Übernachtung: Walmart Del Rio

29.39462°N 100.90138°W

Hinterlasse eine Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie sollten das verwenden HTML Schlagworte und Attribute: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>
*
*