19.06.17 Moskitotrail

/ Juni 19, 2017/ Mitte, USA/ 0Kommentare

Auf der Rückfahrt vom Campground am Lake McDonald vorbei wurde es kitschig.
Kaum Wind und tolles Licht.

Das fanden nicht nur wir.

Weiter im Süden am Glacier NP vorbei, da querdurch ja leider nicht ging.
Die Straße war hübsch, aber ereignislos. Viele Trailparkplätze von National Forests, auch hübsch gelegene Campgrounds. Allerdings war es auch überall recht naß.

Wir hatten uns für den Two Medicine Lake als nächsten Stop entschieden, hier fanden wir auch gleich eine hübsche Site in Wassernähe.

Ein kurzer Besuch im Rangercenter brachte Hektik, ein Shuttleboot auf die andere Seeseite sollte in etwa einer Stunde gehen. Also zurück zum BiMo, Getränke einfüllen und Brote machen, schließlich hatten wir noch nichts gegessen.
Aus dem entspannten Boot fahren wurde nichts, alles ausgebucht. Wir wären Nummer 28 auf der Warteliste gewesen. Na gut, dann laufen wir halt die ganze Strecke.

Es war ein toller Weg – ich hatte nur in der Hektik vergessen, das Moskitospray einzupacken. Schon nach den ersten hundert Metern fingen sie an, uns zu stechen.
Davon ließen wir uns den Weg nicht verderben, das Wetter war schön geworden, es war warm und die Sonne schien. Zusammen mit anderen Hikern machten wir ausreichend Krach, so dass die Bären der Gegend das Weite suchten.

Hier hatten wir noch eine Hängebrücke, später musste man über die Bäche hüpfen.

Auf der gegenüberliegenden Seeseite Pause an der Bootsanlegestelle, auf dem Steg war Wind und damit nicht ganz so viele Mücken.
Zurück wieder über Stock und Stein, es wurde wärmer und die Mücken immer aggressiver. Bald wollten wir nur noch aus dem Wald raus.

An der letzten Brücke vor den Campground sahen wir noch eine Elchkuh mit Kalb, da sie aber so getarnt im Grün stand, war ein Foto nicht drin.
Es folgte ein eiskaltes Bier, Dusche und noch einmal ein kurzer Gang zum Seeufer.

Danach mussten wir wieder die harte Hausarbeit in Angriff nehmen – Kochen, Abwaschen, Aufräumen, Bilder sortieren und Tagebuch schreiben. Heute hätten wir aber auch so ins Bett fallen können.

km gefahren:144
gelaufen: 13,5

 

Hinterlasse eine Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie sollten das verwenden HTML Schlagworte und Attribute: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*
*