/ März 20, 2018/ Süd, USA/ 0Kommentare

Vor dem Losfahren schnacken wir noch eine Runde mit Beate und Gerd, die gestern abend auch hier am Campground angekommen sind. Abends war es uns zu nass zum Rübergehen.

Es geht wieder Richtung Westen, wir haben noch eine Nacht am Strand gebucht. Sehr neblig ist es, als wir den Park verlassen, kein Vergleich zu gestern.

Auf der Brücke einige extrem tieffliegende Pelikane, fast könnte man zusammenstoßen.

Apalachicola ist eine nette Kleinstadt, hier sind auch nicht die üblichen Fastfoodketten zu finden sondern kleine Geschäfte, das ganze nett gemacht. Wenig Verkehr, gerade Straßen, durch den Dschungel Floridas.

Die Bebauung ist dezent, einige sehr schöne Häuser am Beach.

Am State Park checken wir ein und beziehen unsere Site, nach einem Frühstück geht es los. Farben wie in der Karibik, der Park ist relativ abwechslungsreich. Sumpf, Salzwiesen, Küsten.

Erst ist es noch bedeckt, mal wieder keinen Hut mitgenommen.

Am Strand spielen die Kinder mit Krebsen als seien es Streicheltiere.

Als dann die Sonne rauskommt und wir auf dem kleinen Nature Trail durch den Sand stapfen, bekomme ich fast einen Hitzschlag. 26 Grad und extrem hohe Luftfeuchtigkeit, dazu Sonne. Und kein Wasser mitgenommen.

Die Picknickarea und ein nasses Handtuch retten mich und wir laufen den Rest bis zum Campground.

Eine kalte Cola, eine Dusche, später Eis und Kaffee, dann können wir noch einen Abendspaziergang machen.

Zwischendurch schauen wir noch Wildlife TV – Hörnchen am Spielen, kreischende Vögel (müssten mal geölt werden 😉), hier ist wieder richtig was los.

Nur kleine schwarze bissige Tiere verderben das Draußensitzen – nicht umsonst haben hier sehr viele Camper große Moskitozelte stehen.

Bleibt man länger an einem Ort, kann ich das nur empfehlen, auch für Alaska und Kanada. Ansonsten ist es kaum möglich, draußen zu sitzen. In Alaska waren es auch große Fliegen neben den Moskitos. Die Zelte sind mit Klappgelenken schnell aufzubauen und von der Größe her ähnlich wie ein Pavillon, in Kanada zu kaufen.

km gefahren: 85

gelaufen: 6,5

Übernachtung: Shady Pines Campground, St. Joseph SP 33,58$

schöner Park, viele Trails, ewig langer Strand

Campground mit Duschen und Wasser an der Site, Dump Station

29.77889°N 85.40685°W

Hinterlasse eine Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie sollten das verwenden HTML Schlagworte und Attribute: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>
*
*