/ Dezember 18, 2017/ Süd-West, USA/ 0Kommentare

Kein Glück bei der Lotterie 😭.
Aber die Show ist fast das Mitmachen so wert. Ab 8:30 beginnt die Bewerbung für die Lotterie. Vorab wird auf die Gefahren des Hikes hingewiesen, dann strömt die Menge in einen kleinen Raum. Jede Gruppe (max. 6 Personen) darf einen Zettel ausfüllen, komplett mit Notfalladresse und Autokennzeichen.
Dann wird mit einer kleinen Bingotrommel und Kugeln ausgelost.
Heute waren es 37 Gruppen, ca 65 Personen, sehr viele Asiaten.
Tja, Pech gehabt.

Danach zurück zum Campground, noch einen Kaffee trinken.
Ein kleiner Abstecher über die Kanab Canyon Road führt uns am Animal Sanctuary “Best Friends” vorbei. Ein riesiges Gelände, mit Tierklinik und Tierfriedhof.

Weiter zum Zion NP, vielleicht haben wir dieses Mal mehr Glück. Im Oktober war es uns einfach zu voll.
Tatsächlich wenig Verkehr, am Tunnel eine kurze Wartezeit, Smalltalk mit dem Ranger.

Sogar vor dem Tunnel zum Overlook Trail bekommen wir einen Parkplatz. Wieder ein schöner kleiner Walk, tolle Aussicht.
Nur die ewig sich selbst vor den schönsten Plätzen fotografierenden Asiaten nerven.

Auch auf dem Campground ist noch ein schöner Platz für uns frei, obwohl nur eine Loop geöffnet ist.
Immer noch erstaunlich viele Zelte, kaum Wohnmobile.
Nach Rückfrage bei einem Ranger zahlen wir die Gebühr für Zelte, wir brauchen keinen Strom.

km gefahren: 86
gelaufen: 4,3
Übernachtung: Watchman Campground, 20$
37.19431°N 112.98976°W

Hinterlasse eine Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie sollten das verwenden HTML Schlagworte und Attribute: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>
*
*