16.10.17 Steinmännchen

/ Oktober 16, 2017/ Süd-West, USA/ 0Kommentare

Und wieder hat es nachts gefroren, das Wasser von der Heizungsentlüftung hängt als Eiszapfen am BiMo. Aber im Bett ist es kuschlig warm und beim Aufstehen sind es drinnen 20 Grad. So eine Heizung mit Zeitschaltuhr ist schon etwas feines. Nachts ist sie auf 13 Grad eingestellt. so ist gewährleistet dass nichts einfriert.
Sobald die Sonne rauskommt, wird es auch draußen warm.
Frieren Kühe?

Nach dem Kodachrom wird die Landschaft grauer, Felder werden bewässert – Eisregen? Faszinierend, wenn daneben Leute in kurzen Hosen stehen.

In Escalante halten wir beim Visitor Center, holen uns eine kostenlose Permit für das Übernachten an der Hole in the Rock Road (HITRR). Auch ein paar Infos zu Trails bekommen wir dort. Leider ist der Zebra Canyon unter Wasser, dort wäre ich gerne hin.
Nach dem Einkauf in dem urtümlichen Grocery Store erkundigen wir uns gegenüber nach einer Jeep Miete – 8 Stunden 345 $ – ok, dann nicht. Selbst ATVs sind kaum günstiger. Dann fahren wir mit dem BiMo, so weit wir es ihm zumuten wollen.

Die Straße selber ist gegradet, aber viel Waschbrett. Ansonsten gut befahrbar, wenn auch teilweise viele Steine da sind.
Wir fahren bis zum Devils Garden, dort ist ein Picknickplatz und eine „Outstanding Area“.

Wahnsinns Landschaft , ein Spielplatz zum Rumklettern,

So viele Monster überall, in jedem Felsen könnte man Figuren erkennen.

Nach einem kleinen Frühstück laufen wir kreuz und quer durch, bei Sonnenuntergang muss es ein Traum sein.

Auch so können wir uns kaum trennen, man könnte endlos weiter laufen und nur Fotos machen.

Und natürlich auch ganz viel Unsinn 😉.

Mittlerweile ist es richtig warm geworden, ca. 25 Grad in der Sonne.
Wir brauchen aber auch noch einen Schlafplatz, zum Weiterfahren auf der HITRR ist es uns zu unsicher, ab Devils Garden soll die Strecke „rough“ werden. Also lieber 2 km zurück zur Harris Wash, dort soll es Plätze geben.

Wir finden auch nach ein paar km eine schöne Stelle, machen nach dem Ankommbier noch einen Abendspaziergang im schönen Licht.
Dann Essen und den Sternenhimmel bewundern.

km gefahren: 107
gelaufen: 6,3
Übernachtung: Boondocking Harris Wash
37.61370°N 111.39761°W

 

Hinterlasse eine Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie sollten das verwenden HTML Schlagworte und Attribute: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*
*