/ Februar 15, 2018/ Süd, USA/ 0Kommentare

Chiricahua – Hiken im Regen

Der Wetterbericht hatte Recht – kaum waren wir im Hiker Shuttle losgefahren, kamen die ersten Tropfen. Nun gut, wir sind ja nicht aus Zucker.

Regenponchos über und los. Zuerst den Trail von gestern ein Stück zurück, dann ging es durch ein Tal und auf der anderen Seite wieder 150 m bergauf .

Teilweise windig, der Regen war aber eher ein Nieseln. Trotzdem nervig, beschlagene Brille und die Kapuze raubt die Sicht.

Der Heart of Stone Trail ist ein kurzer Loop, über steile Stufen und Kletterwege geht es durch bizarre Felsen. Schade, dass das Licht so schlecht war.

Danach steil abwärts, später ein kleiner Schotterpfad bergab, das Visitor Center liegt ca. 450 m tiefer.

Die Vegetation ist hier sehr vielfältig, wir haben lange nicht mehr so viele verschiedene Pflanzen gesehen.

Am Visitor Center noch kurz ins Internet, wir haben uns nun doch für eine Verschiffung ab Baltimore am 28.4. entschieden. Ab Halifax gehen die ersten Flüge mit Condor erst ab 27.4., so lange wollen wir uns dort nicht aufhalten. Um Flüge kümmern wir uns später, wir müssen wegen der Krankenversicherung bis zum 02.05. raus sein.

Wie wir später sehen, sind es gerade noch einmal 11 Grad – Heizung an, heiße Dusche, heißen Kakao und ein Bananentortilla.

km gefahren: 2

gelaufen: 11,6

Übernachtung: Bonita Campground

Hinterlasse eine Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie sollten das verwenden HTML Schlagworte und Attribute: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>
*
*