13.07.17 Denali Highway

/ Juli 13, 2017/ Alaska, USA/ 0Kommentare

Es regnet mal wieder. Nachts surren die Moskitos um die Köpfe, während der Regen leise auf das Dach trommelt. Kein Wetter zum Aufstehen.
Trotzdem machen wir uns langsam auf den Weg, es wird auch heller. Schade, dass diese wunderschöne Landschaft so schlecht zu sehen ist. Auf der anderen Seite wieder gut, denn ich hätte alle 100 m anhalten mögen.

Auf Fotos ist es nicht wiederzugeben, diese Weite mit den Bergen im Hintergrund. Überall kleine Seen, in denen jederzeit der Elch aufzutauchen scheint.

Über den MacLaren Pass (auf der Straße ein Bus mit Asiaten, die sich vor dem Schild fotografierten) der Blick in ein weites Tal. Hier fehlten nur noch die grasenden Dinosaurier, so aus der Zeit wirkt es. Mystisch.

An den Wegen ist gut zu erkennen, wie es in den letzten Tagen geregnet haben muss. In der Jagdsaison scheint hier viel los zu sein. Gut, dass derzeit keine Grizzlies unterwegs sind.

Mittagessen aus selbstgebackenem Brot und Currysoße, danach ein kleiner Walk zum Fluß. Um weiterzukommen, hätten wir ihn durchqueren müssen.

Trotz der kargen Landschaft sind auch blühende Pflanzen zu finden.

Da wir bis zu unserer Buchung im Denali NP noch reichlich Zeit haben, machen wir früh an einem schönen Platz am Clearwater River halt.

Jetzt ist es halb zehn abends, die Sonne scheint, im BiMo sind es 24 Grad bei geöffneter Klappe. Trotz Moskitonetz schaffen es immer wieder welche rein, wir erschlagen alle 5 Minuten mehrere. Wir haben aber noch nicht rausgefunden, wie sie reinkommen. Beamen?

km gefahren: 80
gelaufen: 2,1

 

Hinterlasse eine Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie sollten das verwenden HTML Schlagworte und Attribute: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*
*