/ Mai 21, 2017/ Kanada, Osten/ 0Kommentare

Erster Stop des Tages ist Grand Falls, imposanter Wasserfall mit Canyon. Langsam kommt der Frühling, wenn auch der Campground noch geschlossen hat. Schöner Weg am Fluss entlang, Aussichtsplattformen.


Dann mal wieder einkaufen – unser Wasserverbrauch ist zu hoch. Daher haben wir einen Wasserfilter gekauft, der hoffentlich das Chlor rausfiltert.
Bei Walmart noch ins Internet, Wetter und Fähre checken.

Hier ist anscheinend Cleaning Day, ganze Familien sammeln Müll auf, alle in Warnwesten.
Frühstück am Wasserfall, und wieder auf den Transcanadian Highway. Teils schnurgerade, wenig Abwechslung. Wir sind im französischsprachigen Teil Kanadas angekommen, schon im Supermarkt habe ich kein Wort verstanden – es ist auch nicht wirklich französisch. Das Englisch ist auch kaum zu verstehen.

Durch den hübschen Ort Riviere du Loup quer durch, sehr französisch mit Straßencafes. Am Hafen ein Gang auf dem Quai, wir verpassen die Zeitumstellung, wieder eine Stunde früher – also eine Stunde länger auf die Fähre warten. Mit einem Kaffee und einem Sonnenbad überbrücken wir das Warten.

Preis für BiMo und uns knapp 100 CAD, auch Internet ist an Bord.
Auf der anderen Seite völlig touristisch, überall Park- und Campingverbotsschilder. Seen mit Eis bedeckt, Schneereste.
Landschaftlich auch anders, viele Felsen. Auf und Ab, Straße schlängelt sich.

Noch eine Fähre, diesmal kostenlos.

Kleinen Platz an der Straße an einem See zum Übernachten gefunden, hoffentlich stört uns niemand.

gefahren: 278 km
gelaufen: 6,6 km

Hinterlasse eine Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie sollten das verwenden HTML Schlagworte und Attribute: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>
*
*