/ Dezember 8, 2017/ Süd-West, USA/ 0Kommentare

Tatsächlich kamen auf den einsamen Campground nachts noch 2 Autos. Wir sind immer wieder erstaunt, wie viele Amerikaner in ihren Pkws übernachten. Und dann ganz ohne Toiletten.
Dann geht es wieder zurück nach Flaggstaff.
Entsorgen, mit viel Überredung Gas tanken (es wird immer die Entlüftungsschraube gesucht, die wir nicht haben), Trinkwasser bekommen wir hier an der Tankstelle nicht.
Also erstmal wieder einkaufen – beim Safeway bekomme ich sogar Roggenmehl und Leberwurst 😀, mal wieder eine Abwechslung.
Als nächstes Wäsche waschen, die Laundry ist nett dekoriert und hat richtig schnelles Wifi.

Sogar mit Vorwäsche, die Maschine brauchte 41 Minuten statt sonst 28.
Auch der Trockner ist mit 75 ct für 30 min schnell und günstig.
Schnell noch Tanken (Diesel und Frischwasser), und endlich wieder raus aus dieser Großstadt. Wobei Flaggstaff insgesamt sehr aufgeräumt und sauber war, auch eine kleine Altstadt gab es.
Weiter nördlich suchen wir uns einen Platz an einer Forest Road, zu dieser Jahreszeit sind auch keine OHV Fahrer mehr unterwegs.

km gefahren: 51
gelaufen: 3,6
Übernachtung: Cinder Hills OHV Area, kostenlos
primitive Camping, schön im Wald, Blick auf die Cinder Cones
35.32821°N 111.52566°W

Hinterlasse eine Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie sollten das verwenden HTML Schlagworte und Attribute: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>
*
*