03.08.17 Traumhafte Seen

/ August 3, 2017/ Alaska, USA/ 0Kommentare

Vom Campground aus weiter am See entlang, auch hier keine Bären.
Am Visitor Center waren durch bereitgestellte Ferngläser Dallschafe zu bewundern. Der Kluane Lake hat in den letzten Jahren permanent Wasserstand verloren, ein Fluss hat einen neuen Weg gefunden und das Wasser fehlt nun als Zulauf.

Bären soll es angeblich viele geben….

An Gletschern vorbei zur Ghosttown Silver City, insgesamt 4 verfallene Blockhütten. Nett anzuschauen, auf der Straße frisches Bär-Poo.

Haines Junction: Tanken, entsorgen. Einkaufen entfiel mangels Möglichkeiten, nur einen Mini Markt haben wir gefunden. EIN Liter Milch 5,5 CAD. Brot Fehlanzeige. Wovon leben die Menschen hier?

Am Kathleen Lake machen wir einen Stopp und schauen uns den Campground an, dieser liegt aber total im Wald und bietet keine Aussicht. Also nehmen wir die Day Use Area und laufen ein wenig am See entlang. Für einen längeren Trail ist es fast zu warm.

Ein hübscher Bohlenweg mit Bänken, die Sonne scheint, fast zu schön hier.

Am Dezadeash Lake finden wir wieder ein nettes Plätzchen, Territorial Campground für 12 CAD, Firewood incl.
Diese Plätze sind in aller Regel toll angelegt, es gibt ein Häuschen mit Bänken und Ofen für die Zeltler, saubere Toiletten und den täglichen Wetterbericht.

Sogar ein Strandspaziergang ist noch drin, dann gibt es Essen und das obligatorische Lagerfeuer.
Erst der kalte Wind treibt uns um halb elf nach drinnnen. Eigentlich ist es halb zwölf, aber wir sind noch auf Alaska Zeit. Diese ständige Zeitumstellung nervt.

km gefahren: 160
gelaufen: 3

 

Hinterlasse eine Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie sollten das verwenden HTML Schlagworte und Attribute: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*
*