02.08.17 Wasser und Feuer

/ August 2, 2017/ Alaska, USA/ 0Kommentare

Kein Wildlife, weder abends noch morgens. Dafür wieder Sonnenschein und blauer Himmel. Weiter über den Alaska Hwy, Schottereinlagen, Dips, Bumps und Baustellen.

Am Kluane River ein Abstecher auf den alten Hwy, auch hier ließ sich leider kein Wildlife blicken. Aber schöne Aussichten.
Die Strecke ist wunderschön, rechts Berge und immer wieder neue Aussichten auf die Gletscher. Dann in der Ferne die nächsten Berge.

Die kleineren Hausansammlungen Destruction Bay und Burwash Landing sind kaum des Blickes wert.
Dann kommt der Kluane Lake mit einem tollen Blau, es fehlen die Segelboote, sonst würde man sich an der Adria wähnen.

Am Campground Congdon Creek wollen wir picknicken, aber der Platz ist so schön, dass wir gleich bleiben.

Ein kleiner Trail führt am Ufer entlang zu einer Aussichtsplattform, zurück über den Kiesstrand.
Hier wird vor Bären gewarnt, sogar für die Zelte ist extra ein Elektrozaun installiert. Ausserhalb dieses Areals ist das Zelten verboten.

Auch kostenloses Firewood gibt es wieder, nur zerkleinert werden muss es. Aber der Beamte hat ja schon Erfahrung.
Auf dem Feuer gegrillte Schnitzel auf selbst gebackenem Brot, dann relaxen.

km gefahren: 96
gelaufen:2,6

 

Hinterlasse eine Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie sollten das verwenden HTML Schlagworte und Attribute: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*
*