02.07.17 Wildlife

/ Juli 2, 2017/ Kanada, Nord-West/ 0Kommentare

Wildlife
Das Wetter ändert sich hier so schnell – morgens wieder strahlend blauer Himmel. Tatsächlich waren abends noch 3 Camper gekommen, wir standen also nicht alleine auf dem Platz.
Wieder auf den Alaska Highway, und schon lief uns der erste Bär über den Weg.

Die Landschaft wurde wieder interessanter, Kurven und Hügel. Ein weiterer Bär am Wegesrand, aber auch ein toter auf der Straße.

Kurz vor dem Stone Mountain Provincial Park liefen wir den kurzen Tetsa River Trail. Es war warm, ging steil bergauf und war mückenverseucht. Bloß nicht stehenbleiben! Und Lärm machen, falls ein Bär in der Nähe sein sollte. Begegnet ist uns auch noch ein Auerhahn, der sich gestört fühlte und sein Gefieder sträubte. Nett war es trotzdem, man kann ja nicht nur den ganzen Tag im Auto sitzen. Hier gibt es relativ wenige Möglichkeiten, anzuhalten und ein paar Meter zu laufen. Entweder nur ein Parkplatz oder gleich ein Wanderweg in die Wildnis mit 500 Höhenmetern Differenz.

Im Stone Mountain die vom Reiseführer angekündigten Bergziegn, aber auch die Felsen sind imposant.

Bei einer kurzen Pause wurden wir von einem Schweizer Bimobil überholt, leider hielten sie nicht an.

Wir hatten ganz übersehen, dass wir mal wieder Wasser auffüllen und dumpen müssten, in Fort Nelson wäre eine Möglichkeit gewesen. So haben wir notgedrungen einen privaten Campground aufgesucht und stehen jetzt wie die Kuschelcamper nebeneinander. Zumindest gab es Wlan, wir hatten aber keine große Lust, vor dem Office zu sitzen. Im BiMo kein Empfang mehr.
Also nutzten wir den Tag zu einer ausgiebigen Putzaktion, der Staub der vergangenen Wochen muss auch mal raus.

km gefahren:187
gelaufen: 5

 

Hinterlasse eine Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie sollten das verwenden HTML Schlagworte und Attribute: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*
*